Nächster Schritt Richtung “Waldgarten”: Pflegevereinbarung mit dem Bezirksamt unterzeichnet

waldgarten

Für diese Fläche wurde die Vereinbarung getroffen

Schon lange plant der Spreeacker e.V. einen Waldgarten mit Obstbäumen und essbaren Pflanzen. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung für den Spreeuferweg wurden die notwendigen Rahmenbedingungen festgesteckt. Im Zuge dessen ist auch die Idee einer “Pflegevereinbarung” ausgereift.

Heute war es nun endlich soweit: der Spreeacker hat einen Vertrag mit dem Bezirksamt Mitte unterzeichnet, der uns zusagt, dass wir die zukünftig öffentliche Fläche zwischen der ehemaligen Seifenfabrik und dem Spreefeld nach unseren Vorstellungen beackern dürfen.

Für uns hat die Pflegevereinbarung Modell-Charakter, denn eine ähnliche Verabredung könnte in Zukunft auch für weitere Flächen entlang des Uferweges getroffen werden.

Wie geht es jetzt weiter? Die Stadt wird die nötige Infrastruktur schaffen und den Boden für uns vorbereiten – das zieht sich vermutlich noch bis Ende des Jahres hin. Die Bepflanzung des Waldgartens erfolgt dann nächstes Jahr durch den Spreeacker Verein.

 

Langer Tag der Stadtnatur 18. & 19. Juni

Spreeufer rund um den Spreeacker

Urbanes Grün entlang des ehemaligen Grenzstreifens entdeckenUnbenannte Zeichnung (2) 

Anlässlich des Langes Tages der Stadtnatur findet eine kleine Entdeckungsreise entlang des ehemaligen Grenzstreifens statt. Dies bietet Besuchern die Gelegenheit diese grüne Oase, inmitten der Großstadt, zu erkunden und kennenzulernen. Wer möchte, kann gern einen Feldstecher mitbringen, mit dessen Hilfe man eine bessere Sicht auf das gegenüberliegende Ufer hat. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. 

Mehr unter: http://2016.langertagderstadtnatur.de/angebote/details/2296

Experimentdays16_Workshop “Diversity Mainstreaming. Inklusive Nachbarschaftsinitiativen”

13071768_565100627001373_578345491662110582_oid22 lädt zusammen mit Partner_innen dazu ein, eine Reihe inklusiver Wohn-, Nachbarschafts- und Kulturprojekte kennen zu lernen, die sich mit vielfältigen Ansätzen des inklusiven Lebens in der Stadt engagieren. Wir erfahren mehr über verschiedene nachhaltige Initiativen und Projekte, wie den partizipativen Gemeinschaftsgarten Spreeacker, das interkulturelle Teepeeland, das Atelier für inklusive Kunst, die Spreefeld Genossenschaft und die “Creative Accessibility Tours + Workshops” zum Thema Barrierefreiheit und Vielfalt in der Stadt. Das Gartenprojekt Mörchenpark und das multikulturelle YAAM sind als Referent_innen ebenfalls angefragt.

Der Workshop ist ausgebucht! http://experimentdays.de/2016/workshops/

‪#‎spreeacker‬ Montag 30.05.
Spreefeld
Wilhelmine-Gemberg-Weg 14

17:00 – 18:00